Sport - Kultur - Politik - Boulevard - Science - Fiction

Freitag, 18. März 2011

Flocke & Co


Liebe Eisbären-Fans,

bald ist es soweit und die kleinen Eisbären Gregor und Aleut können sich im Außengehege mit ihrer Mutter Vera den Nürnberger Tiergartenbesuchern präsentieren. Die Eisbären sind dann schon fast 4 Monate alt.
Gut auch, daß sie zu zweit sind. So können sie miteinander spielen und aufwachsen. Anders als bei Flocke, die ja anfangs sehr auf die Pfleger und Pflegerinnen als einzige Bezugspersonen und Animateure angewiesen war. 
Bis man dann den fast gleichaltrigen Rasputin aus Moskau als Freund geholt hat. Mit dem hat sie sich auch ganz gut verstanden und lebt ja weiterhin mit ihm im gleichen Gehege (Marineland) in Antibes/Südfrankreich. 
Der Medienhype wird in den nächsten Wochen sicherlich nicht so groß ausfallen wie bei Flocke vor 3 Jahren. Die wurde ja richtig zum Star stilisiert. Zwar nicht ganz so krass wie Knut, der heute unter mysteriösen Umständen in seinem Berliner Gehege mit nur 4 Jahren gestorben ist, aber für Nürnberger Verhältnisse ganz beachtlich. Täglich betrat sie für einige Stunden die Bühne am Schmausenbuck. Auf Schritt und Tritt waren ihr dann die Paparazzi auf den Fersen. Und am nächsten Tag war alles in der Zeitung zu lesen.
Also auf geht´s: Der Frühling und die Bären können kommen! Und wer dann immer noch nicht genug hat, kann sich hier noch mehr Eisbären anschaun. 















Photos I - V: Medien-Flocke im April 2008
Photo VI: Flocke und Rasputin im Februar 2009


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen