Samstag, 25. August 2012

Przewalski - Pferde

In der unendlich weiten Wald- und Steppenlandschaft zwischen Nürnberg und Erlangen, gibt es sie noch.

Die letzten Urwildpferde ihrer Art: Die Przewalski-Pferde. Benannt nach ihrem Entdecker, einem polnischen Naturforscher.

Dort im Tennenloher Wald, in einer einzigartigen Heidelandschaft auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz der us-Armee lebt seit einigen Jahren eine Gruppe von diesen in freier Wildbahn fast ausgestorbenen Pferden.

Sie werden dort auf ihre Auswilderung in Kasachstan oder der Mongolei vorbereitet und finden dort optimale Bedingungen vor. 
Selbst eine Quelle, die im Winter nicht zufriert, versorgt die Pferde stets mit frischem TrinkwasserMehr über das Projekt hier. (link)

 Zwar fahr ich da öfters mal vorbei. Dennoch habe ich sie erst letzte Woche zum ersten Mal gesehen.







  

 Zwei Przewalski-Pferde.










Weites Land.  Dichter Wald . Der Tennenloher Forst.












 Von dem Aussichtsplateau erkennt man schon Nürnberg.











 Auf der Suche nach Urwildpferden.


Przewalski-Pferde sind gut getarnt.
 Wo haben sie sich versteckt?

















.

Freitag, 17. August 2012

Pfannkuchen-Monde






Pfannkuchen sind schnell zuzubereiten, schmecken gut und machen satt.

Das Burchblick-Rezept:

Ein paar Eier, Zucker nach Bedarf und eine Prise Salz 
verrühren und Milch und Mehl dazugeben. Weiterrühren bis man einen noch flüssigen Teig hat und keine Klumpen darin sind.

Dann Teig In eine heiße Pfanne mit Butter geben und von beiden Seiten goldbraun
backen.

 Guten Appetit!










Pfannkuchen-Vollmondgesicht 
mit Zucker und Marmelade.








Sonntag, 12. August 2012

Perseiden

Jedes Jahr mitte August fliegt die Erde durch den Perseidenstrom. 
Dann sind besonders viele Sternschnuppen zu sehen.

Auch heute nacht ist dieses Ereignis nochmal zu sehen.

Burchblick war gestern schon dabei.